+49 (0) 208 / 87 45 30 - info@kinderinrio.de

Aktuelles

Polizeigewalt in Rios Favelas

Ein Jahr vor den olympischen Spielen hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International einen Bericht zur steigenden Polizeigewalt in den Favelas von Rio de Janeiro veröffentlicht. In den letzten fünf Jahren sollen insgesamt 1.519 Menschen durch Polizisten getötet worden sein.

Rio bewegt. Uns. - Logo

Wie in unserem letzten Newsletter berichtet, ist „Kinder in Rio“ Teil des Aktionsbündnisses „Rio bewegt. Uns.“, das hinter die Kulisse von Olympia blickt und auf die arme Lebenssituation der Menschen in Brasilien aufmerksam machen will.

Kinder in Rio - Informiert

Sascha Ivan, Teilnehmer beim Arbeitseinsatz für Jugendliche in Brasilien im Jahr 2007 und seit 2009 Vereinsmitglied, spricht regelmäßig in Kindergärten und Schulen über unsere Vereinsarbeit und berichtet den Kindern und Jugendlichen von seinen Erfahrungen und seinem Engagement.

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

Kinder in Rio e.V.

Der Kinder in Rio e.V. setzt sich für die Rechte und Zukunft von Kindern, Jugendlichen und deren Familien im Bundesstaat Rio de Janeiro ein.

Kontaktdaten

Adresse:
Brücktorstraße 139a, 46047 Oberhausen
Telefon: +49 (0) 208 / 87 45 30
Telefax: +49 (0) 208 / 87 10 80
E-Mail: info@kinderinrio.de

Spendenkonten

Pax Bank eG
BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE27 3706 0193 0000 8558 55

Bank im Bistum Essen
BIC: GENODED1BBE
IBAN: DE69 3606 0295 0000 0282 82

Transparenz